Faszinierende Unterwasserwelt

Zwischen der Seeoberfläche und dem Seegrund breitet sich ein Wasserraum aus, der durch unterschiedlichste Lebensbedingungen stockwerkartig strukturiert wird. Hier existiert eine faszinierende, vielfältige „Unterwasserwelt“. Angepasst an die jeweils herrschenden Licht- Temperatur- und Sauerstoffverhältnisse wird dieser Lebensraum von tierischen und pflanzlichen Organismen aus extrem unterschiedlichen Größenklassen bewohnt.

Video Faszinierende Unterwasserwelt

Mit dem nachfolgenden YouTube-Video möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in Flora und Fauna unserer Seen geben:

Anreicherung von Planktonorganismen und Größenvergleich unter dem Mikroskop

Faszinierende Unterwasserwelt
  1. Ein Planktonnetz wurde während einer Algenblüte in einem See ca.1m tief eingetaucht und wieder hochgezogen. Dadurch wurden die Planktonalgen angereichert. Die so konzentrierte Probe wird abgefüllt und  konserviert. Im Labor wird ein Tropfen dieser Planktonprobe untersucht, mikroskopisch vergrößert und fotografiert.
  2. Unter dem Mikroskop: Planktonalgen (Volvox Kugeln und fädige Blaualgen) mit dem Nadelöhr einer Nähnadel als Größenvergleich
  3. Unter dem Mikroskop: Netzplankton (Nauplius Larve und Blaualgen) mit einem Haar als Größenvergleich


So leben z.B. Hechte von 1m Größe oder mehr im Freiwasserraum eines Sees,  u.a. umgeben von einer Vielzahl von mikroskopisch kleinen, schwebenden Planktonorganismen in einer großer Arten- und manchmal auch bizarren Formenvielfalt. Planktonalgen prägen durch ihre unterschiedliche Dichte im Laufe der Jahreszeiten maßgeblich die Sichttiefe in unseren Gewässern. Hohe Algendichten z.B. im Frühjahr werden auch als Planktonblüten bezeichnet.

In Abhängigkeit von der Wassertiefe können Wasserpflanzen wie Teichrosen die Wassersäule durchwachsen. Soweit ausreichend Licht das Wasser durchdringt, bilden Tauchblattpflanzen wie z.B. Laichkräuter, Wasserpest und Armleuchteralgen direkt auf dem Seegrund ausgedehnte Unterwasserwiesen aus. Sie bieten z.B. Fischen und ihrer Brut Deckung. Pflanzenstängel und Blätter, von einem Bakterienfilm bedeckt, werden von Algen sowie von einer Vielzahl an Insektenlarven, Schnecken, Plattwürmern, Polypen und anderen wirbellosen Tieren besiedelt.

Live-Webcam Trammer See